Die Projektarbeit

Im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan wird die Projektarbeit als sinnvolle pädagogische Methode empfohlen.

„Projektarbeit ist ein geplantes konkretes Lernunternehmen, das unter einer bestimmten Thematik steht, längere Zeit dauert und eine größere Gruppe von Kindern und Erwachsenen beansprucht.“ 1)

Aufgrund der Lebenssituation der Kinder und unserer Beobachtungen greifen wir Situationen und Themen aus der alltäglichen Erfahrungswelt der Kinder auf. Die Kinder sollen in ihrem alltäglichen Handeln kompetenter werden und größere Selbstbestimmung erreichen. Wir greifen Situationen auf, in denen die Kinder unsicher sind.

Auch Themen die einfach nur Freude machen und Lernanreiz bieten, können bearbeitet und vertieft werden.

Wir orientieren uns an den Bedürfnissen und an den eingebrachten Ideen der Kinder, die an der Entwicklung der Gruppe, an den jahreszeitlichen Veränderungen der Natur und an den Festen, die wir im Kalenderjahr feiern. Die Kinder lernen am intensivsten, wenn wir ihren Alltag und die Erfahrungen zum Gegenstand des Lernens machen.


In der Kinderkonferenz können die Kinder mitbestimmen, was im Kindergarten passiert beziehungsweise was zum Projekt wird. Gemeinsam werden Wünsche der Kinder besprochen, wobei Gesprächsregeln vermittelt werden. Die Kinder lernen Kompromisse einzugehen und Niederlagen einzustecken. Was in der Kinderkonferenz besprochen wurde, wird weitgehend umgesetzt. So erleben die Kinder Partizipation und dass ihre Meinungen wichtig sind.

Bei der praktischen Umsetzung des Projekts nutzen wir die Lebenslust und den Forscherdrang der Kinder. Deshalb machen wir Experimente, Ausflüge, Exkursionen und entdecken gemeinsam die Welt. Wir nutzen das Interesse der Kinder, um ihnen tiefere Hintergründe und Informationen zu vermitteln.


Gezielte Angebote werden in der gesamten Gruppe, in Kleingruppen oder mit einzelnen Kindern durchgeführt. Eltern, Gemeindemitglieder oder andere Personen bereichern die Projekte, indem sie am Kindergartenalltag teilnehmen und sich mit ihren Ideen, ihren Erfahrungen und ihrem Wissen einbringen.

Das Vorgehen bei der Projektarbeit kann in folgende wesentliche Teile gegliedert werden.

  1. Beobachtung der Gruppe
  2. Analyse der Situationen und Zusammenhänge
  3. Auswahl der Situationen
  4. Benennung der Projekte
  5. Kinderkonferenz (Welches Projekt wird erarbeitet?)
  6. Stoffsammlung mit den Kindern/Gruppenteam
  7. Elternbrief
  8. Durchführung des Projekts
  9. Dokumentation
  10. Reflexionsgespräch mit den Kindern

 

Copyright
Textor, Martin: Projektarbeit im Kindergarten, Herder Verlag